|

E-Mitwirkung in der Raumplanung

Sei es bei einer Richtplanung oder auch bei einem grossen Bauprojekt: Die bislang verwendeten Instrumente der Mitbestimmung von raumplanerischen wie auch von bauplanerischen Entscheiden sind zeitlich langwierig und ineffizient. Der Baustart fertig ausgearbeiteter Grossprojekte kann heute durch Rekursverfahren aufgehoben oder um Monate verschoben werden.

Dabei wäre es heute möglich, schon in der Planungsphase den Anspruchsgruppen und ihren Interessen durch die neuen technischen Möglichkeiten des Web 2.0 zu begegnen. Im Dialog könnten Behörden Akzeptanz und damit auch Planungssicherheit gewinnen. luucy und Konova haben es sich zur Aufgabe gemacht, «Mitwirkungs- und Beteiligungsprozesse» durch Online-Tools zu vereinfachen.

 

Zum Artikel in der Schweizer Baudokumentation 2020-4

Das könnte Sie auch interessieren